Analog trifft digital – David Oakey über die neue Kollektion Visual Code

David Oakey

Im Jahr 1982, als der klobige Commodore-64-Heimcomputer auf den Markt kam und der Technologiekonzern Sun Microsystems gerade gegründet war, prognostizierte der Trendforscher John Naisbitt, dass Computer eines Tages vollständig in die Arbeits- und Spielewelt eingebunden sein würden. In seinem Buch Megatrends beschreibt er sogar gleich die Gegenreaktion auf diese absolute Digitalisierung: „Wir müssen lernen, die materialisierten Wunder der Technik mit den geistigen Anforderungen unserer menschlichen Natur in Einklang zu bringen.“

Für David Oakey, Global Product Designer bei Interface, ist Naisbitts Vorstellung von „high-tech, high-touch“ gegenwärtiger denn je. War der Umgang mit Computern bis vor kurzem noch von einem Entweder-oder geprägt – man war entweder am Schreibtisch vor seinem Bildschirm oder nicht –, sind die heutigen Technologien vollständig in unser Leben integriert. Hinzu kommt, dass einige Technikhersteller damit begonnen haben, ihren Geräten eine Wärme und Haptik zu verleihen, die ihre ständige Präsenz vermenschlicht. Oakeys neueste globale Kollektion für Interface, Visual Code™, „zelebriert die Technik und das handgefertigte Produkt“ genau auf diese Weise.

Innerhalb der Kollektion Visual Code verkörpert Circuit Board die Verbindung von Virtualität und Sinnlichkeit. Die dynamischen Linien dieses Musters wecken Assoziationen an elektronische Schaltschemas, die jedoch durch den niedrigen Flor weichgezeichnet werden, sodass sie am Ende mehr an aztekische Motive erinnern als an Siliziumchips. Für Oakey entspricht die verfügbare Farbpalette den ursprünglichen Bedürfnissen der menschlichen Natur: Die leuchtenden Rottöne, aber auch andere Farben von Circuit Board ähneln Frühlingsblüten, die die Menschen nach der grauen Winterzeit anregen und inspirieren.

Visual Code

Die Muster Static Lines und Hard Drive von Visual Code verschmelzen die analoge und digitale Welt, indem sie traditionelle Kleidungsmuster mit Glitch Art kombinieren – eine künstlerische Praxis zur Ästhetisierung verzerrter Elektronikmotive und beschädigter Daten. Circuit Board verkörpert innerhalb der Kollektion Visual Code die ausgewogenste Kombination aus high-tech und high-touch. Static Lines und Hard Drive stehen hingegen für eine leichte Verschiebung hin zum Handwerklichen.

Die sieben weiteren Muster von Visual Code beziehen sich noch mehr auf alte Textilmuster: Plain StitchStitchery, und Stitch Count zeigen enge Maschen, während die aus vier Produkten bestehende Serie Black & White grafische Streifen und genoppte Oberflächen thematisiert. „Manche Kunden bevorzugen die Einfachheit und Ruhe, andere wiederum suchen eher nach etwas Spielerischem und Optimistischem“, sagt Oakey über die Bandbreite der Varianten. „Es kommt wirklich ganz auf das jeweilige Unternehmen an.“

Visual Code

Oakey betont, dass die Vielfalt von Visual Code auch in einem einzigen Büro nützlich sein kann. „Vielleicht gibt es eine Standardlösung, die auf 60 bis 70 Prozent der Grundrissfläche zur Anwendung kommt – z.B. bei den Arbeitsplätzen. Darüber hinaus können mit dieser Kollektion viele weitere Bereiche berücksichtigt werden, die nach etwas Besonderem verlangen: Besprechungsräume, Treffpunkte, Einzelbüros und Rückzugsbereiche.“

Visual Code Floor Plan

Die Vielfalt von Visual Code widerspiegelt laut Oakey aktuelle Forschungen von Microsoft und Steelcase. Diese zeigen, dass 72 Prozent der Mitarbeiter glauben, dass ihr zukünftiger Erfolg vom Faktor Kreativität abhängt, und dass „das Angebot an Möglichkeiten zum konzentrierten Nachdenken, zur kognitiven Erholung, zur sozialen Vernetzung sowie zum gemeinsamen Arbeiten und Analysieren“ helfen kann, einen kreativen Arbeitsplatz zu schaffen. Oakey ist überzeugt davon, dass die ästhetische Vielfalt der Kollektion Visual Code eine Analogie für die im Buch Megatrends vor Jahrzehnten formulierte Vision des zeitgenössischen Lebens ist. „So wie die Menschen in der Lage sind, sich überall im Büro zu treffen, weil ihre Technologien nicht mehr kabelgebunden sind, gibt es nun Räume, in denen gleichzeitig vielfältige Aktivitäten stattfinden“, sagt er. „Diese Kollektion bringt all das zusammen.“ 

Hier klicken um die komplette Visual Code Kollection zu entdecken.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Modular erweitert

12 April, 2017

Für das südkoreanische Nationaltheater realisierte das Design-Studio URBANTAINER eine sowohl farblich als auch räumlich beeindruckende Erweiterung: Der orangefarbene Bau besteht aus Containern. Ein Ort für Begegnung und Austausch sollte geschaffen werden, ein sozialer Raum, der die Welt des Theaters mit seinem Publikum zusammenbringt – außerhalb von Theater-Vorstellungen. Die orangefarbene Erweiterung des südkoreanischen Nationaltheaters (NTCK) bietet…

Vertikales Naturerlebnis

28 Juni, 2017

Im Qiyunshan Tree House machen übereinander gewürfelte Holzboxen die dicht bewaldete Gegend in der Vertikalen erlebbar: Gäste erblicken die Natur auf verschiedenen Leveln – je nachdem wie viele Treppen sie in Kauf nehmen. Jeder Raum eine Box: Zwei Schlafzimmer, zwei Badezimmer, eine Lounge und eine Dachterrasse sind als getrennte Holzboxen um eine zentrale Wendeltreppe gedreht.…