Design, das Distanz wahrt

Sicherlich machen auch Sie sich über häufig gestellte Fragen Gedanken, die die Designwelt derzeit vorantreiben: Wie sieht das Büro nach COVID-19 aus? Was wird sich ändern? Was bleibt bestehen?

Obwohl es schwierig einzuschätzen ist, wie sich das Coronavirus in vollem Umfang auswirken wird, ist es wahrscheinlich, dass wir – wenn alle wieder regulär arbeiten – einen erneuten Fokus auf folgende Bereiche setzen:

  • Wohlbefinden
  • Physische und psychische Sicherheit
  • Veränderungsmanagement
  • Technologie

Design wird eine große Rolle bei der Einbeziehung all dieser Aspekte spielen, wenn es nach dieser Pandemie weiter geht. Und wir wissen, dass Sie der Herausforderung gewachsen sind. Designer sind schließlich die ultimativen Problemlöser.

Die Notwendigkeit einer physischen Distanzierung erfordert ein Umdenken bei der Gestaltung von Büroräumen, die normalerweise für Verbindung und Zusammenarbeit von Menschen ausgelegt sind. Zwei Meter sind ausreichend, um physisch voneinander entfernt zu sein, es ist jedoch nicht zu weit, um miteinander im Austausch zu bleiben. Denn Menschen sind soziale Wesen. Wie können Sie als Designer die Interaktion erleichtern und gleichzeitig die Sicherheit der Nutzer gewährleisten? Und wie kann Sie modularer Bodenbelag bei diesen Designlösungen unterstützen?

Designelemente, die durch ein modulares System erstellt werden, können wie ein Messwerkzeug auf dem Boden funktionieren, um eine physische Distanzierung zu erreichen. © Macbeth Studio

Details, die anscheinend nur für das Design ausgewählt wurden, können dazu beitragen, sicherere Räume um Sitzgruppen herum zu schaffen.

Farbe ist seit langem ein beliebtes Designwerkzeug, um Markenverbindung oder auch Momente der Freude zu schaffen. Jetzt kann Farbe verwendet werden, um die Entfernung für physische Distanzierung zu messen. © 2019 Tom Holdsworth

Ein subtilerer Ansatz durch strukturelle Änderungen auf dem Boden kann den Benutzer immer noch an die Grenzen der physischen Distanzierung erinnern.

Neue Denkansätze zum Boden können sowohl die Schönheit des Raums als auch die Sicherheit der Benutzer unterstützen.

Mehr als Wegeführung

Der Boden kann ein Wegweiser sein. Er kann aber auch einen größeren Zweck hinsichtlich der Verhaltensbeeinflussung erfüllen. Wegweiser können nicht nur dem Einzelnen helfen, sich im Raum zurechtzufinden, sondern sich auch so weiter entwickeln, dass ein „Wir-Fokus“ entsteht und jeder Einzelne verstärkt auf die eigene Sicherheit, wie auch die der anderen achtet.

Bodenbeläge können eine Rolle bei der Schaffung dieser physischen und psychischen Sicherheit spielen.

Der Boden ist ein wichtiges Gestaltungselement, das unsere Wahrnehmung, Erfahrung und unser Verhalten beeinflussen kann. Es ist die einzige Oberfläche, an der wir von der Schwerkraft festgehalten werden – was unsere physische und psychische Verbindung zu ihm beeinflusst. Wir setzen Bodendesign für Ästhetik, Markenbildung und Wegfindung ein, nun wird es auch in Bezug auf Sicherheit an Bedeutung gewinnen. Und während wir soziale Normen überdenken, können uns die visuellen Hinweise auf dem Boden helfen, aus sicherer Entfernung miteinander in Verbindung zu bleiben.

Die Platzierung von Designelementen, die die Struktur für einen sicheren Abstand bilden, kann offensichtlich erfolgen, z. B. im Bild links, oder eine Maßteilung durch Details vorschlagen, die innerhalb eines Randes wie rechts liegen.

In Korridoren können Sie beispielsweise Spuren erstellen, die nur eine oder auch zwei Richtungen vorgeben, oder eine Trennung mit mittig platzierten Abstandselementen erstellen. In offenen Räumen kann der Boden gemeinsam mit Möbeln verschiedene Zonen bilden. Die Flexibilität des Fußbodens ermöglicht es Ihnen, Grenzen durch Linien, Farben und Muster aufzuzeigen– und auf diese Weise entweder sehr präzise oder aber eher subtil zu sein.

Modularer Bodenbelag bietet den Vorteil einer integrierten Mathematik, die Ihnen ein einfaches Messwerkzeug bietet. Mit harten und weichen Oberflächen sowie Fliesen im quadratischen Format (50 x 50 cm) und Skinny Planks Format (100 x 25 cm) werden Bodendesigns nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch einzigartig funktional. Sie können sogar Hinweise in modularen Fußböden integrieren, die zu einem sicheren Distanzierungsverhalten führen.

Unser Folio „Designing for Distance“ bietet Ihnen Inspirationen für die Erstellung von Grenzen, Zonen und Bewegungen in verschiedenen Arten von Büroräumen.

Download Broschüre

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Sonya Lehner verfasst.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Eine Antwort zu “Design, das Distanz wahrt”

  1. Barbara Gries sagt:

    Sehr interessant. Die Broschüre gefällt mir, aber ich konnte sie nicht herunterladen. Bitte senden Sie sie doch an meine email Adresse.
    Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Positive Räume schaffen mit Biophilic Design

17 September, 2018

Im Anschluss an unseren Leitfaden „WELL Building und weitere Möglichkeiten zur Erschaffung von +Positive spaces“ haben wir ein inspirierendes Handbuch zum Thema biophiles Design (Gebäudedesign, das die Natur berücksichtigt) mit Informationen dazu zusammengestellt, wie man die Prinzipien auf eine kreative, kostengünstige Weise umsetzen kann.