Das Pförtnerhaus

Den Eingang des Mies van der Rohe Business Parks in Krefeld markiert das Pförtnerhaus, entworfen von dem Schreiner, Ingenieur und Bauhaus-Schüler Erich Holthoff. Es ersetzte nach seiner Fertigstellung 1936 einen kleinen Vorgängerbau auf der anderen Seite – die Zufahrt verlagerte sich und erhielt dadurch einen repräsentativeren Charakter.

Bei der Erstellung des Entwurfs orientierte sich Holthoff an dem Erscheinungsbild des ersten Bauabschnitts des HE-Gebäudes, übernahm Elemente und stellte dadurch einen direkten Bezug zu Mies van der Rohes Arbeit her: Die Langseiten wurden genauso wie die des HE-Gebäudes in eine ungerade Anzahl von Feldern unterteilt, die zur Straßenseite hin aus fünf großen Fensterflächen bestehen. Die andere Seite war ursprünglich zu einem Teil von einer Wand geschlossen, zum anderen fungierte sie als deckenhoher Eingang mit Vordach. Nach dem Luftangriff im Jahr 1943 und dem anschließenden Wiederaufbau, der sich auf die einstige Planung von 1935 stützte, erfuhr das Pförtnerhaus weitere Umbauten- und Planungen: Die offene, eingezogene Ecke am Eingang wurde geschlossen und kann dadurch heute als eigenständiger Raum genutzt werden.

Trotz diverser Veränderungen blieb die prägende Gestalt des Pförtnerhauses erhalten, dessen Können in der Planungsoffenheit seiner strukturellen Idee liegt. Dieses große Gestaltungspotenzial machte sich Interface zu Nutzen, als es sich 2017 für den Einzug in das geschichtsträchtige Gebäude am Eingang des Mies van der Rohe Business Parks entschied –einem Ort, der alle Möglichkeiten zur Entfaltung bietet.

Heute: Von außen (fast) noch original – Kubator und Fensteröffnungen blieben unangetastet. © Bernadette Grimmenstein

Früher: Das historische Speditionshaus am Eingang zur VerSeidAG, errichtet um 1935/36 unter der Leitung des Mies van der Rohe-Schülers Erich Holthoff im Geiste des Bauhauses

 

Einen Überblick über alle bisher verfügbaren Stories erhalten Sie unter www.interface.com/100stories.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Ein Rundgang durch das Pförtnerhaus mit Prof. Hanenberg und Dr. Lohmann

1 Februar, 2019

Dr. Daniel Lohmann und Prof. Norbert Hanenberg sind historische Bauforscher und Spezialisten, wenn es um die Bauten Mies van der Rohes geht. Darüber hinaus haben sie Lehrstühle in Aachen und Detmold. Das Lehr- und Forschungsgebiet Daniel Lohmanns ist neben der historischen Bauforschung die Denkmalpflege eine wichtige Maßnahme zum Erhalt einzigartiger Kulturdenkmäler. Im Zentrum ihrer Aufmerksamkeit…

Die Bauhaus-Timeline

14 Januar, 2019

Angefangen bei der Gründung 1919 in Weimar bis hin zur Schließung der Schule durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933: Wir haben die wichtigsten Daten und Fakten rund um die Geschichte des Bauhaus anschaulich und informativ in einer Timeline zusammengefasst.