Human Spaces – Latest Posts

Kann Biophilic Design das emotionale Wohlbefinden steigern?

3 Juni, 2020

In Zeiten der COVID-19 Pandemie wird emotionales Wohlbefinden wichtiger denn je. Unabhängig davon, wie unsere gebaute Umwelt in Zukunft aussehen wird, ist es sinnvoll, dass wir uns vermehrt Gedanken darüber machen, welche Gefühle sie in uns aufruft. In Anbetracht der Tasache, dass wir den Großteil unseres Lebens in Innenräumen verbringen – kann Biophilic Design das emotionale Wohlbefindensteigern?

Anleitungen zur Instandhaltung

27 Mai, 2020

Während wir einen neuen Weg nach vorn beschreiten, wird die Schaffung sicherer und hygienischer Innenräume für Führungskräfte höchste Priorität haben. Indem wir auf die Bedenken und Bedürfnisse der Raumnutzer eingehen, die zu einer neuen Arbeitsnorm zurückkehren, müssen wir heute die Arbeitsplätze neu ausrichten, damit die Teams von morgen erfolgreich sein können.

Design, das Distanz wahrt

20 Mai, 2020

Sicherlich machen auch Sie sich über häufig gestellte Fragen Gedanken, die die Designwelt derzeit vorantreiben: Wie sieht das Büro nach COVID-19 aus? Was wird sich ändern? Was bleibt bestehen?
Obwohl es schwierig einzuschätzen ist, wie sich das Coronavirus in vollem Umfang auswirken wird, wird Design eine große Rolle spielen, wie sicher wir uns in Innenräumen fühlen.

Mehr Wohlbefinden und Engagement für die Schüler des A.B. Paterson College

7 Mai, 2020

Als die Erweiterung des Hauptgebäudes der Schule – das Winton Center – anstand, beschloss die Schulverwaltung, in puncto Design-Innovation und -Technologie völlig neue Maßstäbe zu setzen und eine aktive und gesundheitsfördernde Lernumgebung zu gestalten.

Eine eindrucksvolle Lebensgeschichte: Jadav Payeng pflanzte alleine einen Wald

6 Mai, 2020

Zum Schutz der Heimat: Mit 16 Jahren begann der Inder Jadav Molai Payeng in seiner Heimat jeden Tag einen Baum zu pflanzen. Nach 40 Jahren ist nun eine riesige Waldlandschaft entstanden, die größer ist als der Central Park in New York.

Ein einzigartiges Formenspiel: Serpentine Pavillon 2020

27 März, 2020

Der Serpentine Pavillon in den Kensington Gardens in London hat seit mittlerweile 20 Jahren Tradition. In diesem Jahr wurden die drei Architektinnen Sumayya Vally, Sarah de Villiers und Amina Kaskar von Counterspace für den Entwurf und die Umsetzung beauftragt. Ihr Konzept rückt das Thema Nachhaltigkeit bewusst in den Fokus, denn der Pavillon soll zum Großteil aus umweltschonenden K-Briq-Modulen bestehen.

Referenten

Oliver Heath

Oliver Heath

Oliver Heath, eine führende Persönlichkeit im Bereich Biophilic Design, arbeitet mit Interface, dem globalen Hersteller modularer Bodenbeläge, zusammen, um das Bewusstsein für die Vorteile von Design zu schärfen, das von der Natur inspiriert ist. Als prominenter Denker in der Architekturbranche und Inhaber von Heath Design Ltd ist Oliver auch Schriftsteller und Fernsehmoderator.

Mehr erfahren